Änderung bei .de Domains ab 03 Dez. 2013

Ab dem 03.12.2013 ändert sich eine wichtige Denic Richtlinie. Wird der Hosting- oder Domainprovider durch den Domaininhaber mit der Löschung seiner Domain beauftragt, wird die Löschung der Domain von der Vergabestelle nicht mehr unmittelbar durchgeführt – sondern es startet eine 30-tägige Karenzzeit. Die sogenannte Redemption Grace Period (RGP).

Binnen dieser 30 Tage, kann die Domain kostenpflichtig – aber ausschließlich vom letzten Domaininhaber – wieder aktiviert werden. Dies ist Vergleichbar mit der Redemption-Phase bei z.B. .com .net .org Domains, hier ist die Phase 60 Tage.

Diese Änderung dürfte einigen Freaks den Spaß verderben, welche über bezahlte Plattformen alle gerade frei werdenden Domains mit brauchbarem Ranking und genug Backlinks, automatisiert registrieren, Werbung darauf schalten und die Domain automatisch wieder abstoßen, wenn diese sich nicht mehr auszahlt.

Die Zahl der Whois Abfragen, die eben gerade von derartigen Plattformen (welche im Sekunden oder Minuten Takt prüfen ob eine Domain noch frei ist ) in schwindelnde Höhe getrieben wurden, werden jetzt wohl auf ein etwas milderes Level zurück gehen.

Vielen Menschen wird diese Neuerung viel Ärger ersparen, denn durch das ausfüllen eines falschen Formulars, Kommunikationsfehler oder böser Admins, ist schon so manches mal viel Arbeit entstanden, eine Domain wieder den rechtmäßigen Besitzer zu zuführen.

Quelle: denic.de

 

2018-06-25T16:23:34+00:0011. November 2013|Netztheke, Suleitec Kundeninfo, WebWork - Tipps, Tricks, News|