China verbietet .cn Domains für Privatpersonen – Registrierung eingestellt

Chinas Zensur-Wahn setzt sich weiter fort, jetzt wurde die Registrierung von .cn Domains nur noch für Firmen erlaubt, welche eine Genehmigung erhalten, Privatleuten bleibt die Registrierung völlig verwehrt.

Aus einem Newsletter von InterNetWire übernommen:

Die Registry für chinesische Domains (CNNIC) hat gestern alle ausländischen Registrare für .CN-Neuregistrierungen gesperrt. Das gab der Registry-Backend-Betreiber Neustar bekannt, der für CNNIC die internationalen Registrare betreut. Der Registrierungsstopp betrifft ausschließlich Neuregistrierungen – Verlängerungen (Fortsetzungen) von
bestehenden Registrierungsaufträgen und Updates werden nach wie vor unverändert durchgeführt.

Weiter heißt es, dass CNNIC an einer verbesserten Methode arbeite, um das Verifizieren von .CN Registrierungen zu erleichtern. Bis dahin habe CNNIC beschlossen, keine .CN Registrierungsaufträge von nicht in China ansässigen Registraren durchzuführen.

Bereits rückwirkend zum 14.12.2009 hatte die Registry im Dezember die Registrierung neuer .CN-Domains für Privatpersonen untersagt und anstelle der freien Registrierbarkeit ein formales Zulassungsverfahren
etabliert. Die Regeln sehen weiter vor, dass jede Website, die nicht offiziell registriert wurde, unzugänglich gemacht werden muss. Anstelle der Sperrung unerwünschter Seiten soll eine explizite Zulassung von Websites erfolgen.

2010-01-07T17:25:23+00:0001. Januar 2010|Netztheke|