Moderne Video Werbung jetzt in „Papier“ Zeitschriften(Print Medien)

Auf der IFA Anfang September zeigt JVC seinen neusten Bildschirm, welcher  mit einer Gerätetiefe von nur 7 Millimeter eine neue Bestmarke setzen will.

Sony will den für dieses Jahr geplanten Marktstart seiner neuartigen OLED-Fernseh-Modellreihe einem Medienbericht zufolge aus Kostengründen verschieben. 2007 hatte Sony die ersten TV Geräte  in Größen von 11 Zoll Bildschirmdiagonale und einer Dicke von nur drei Millimetern in kleinen Stückzahlen auf den Markt gebracht, allerdings war das Fernseh-Geschäft mit fast 950 Millionen Euro  für rund die Hälfte des Verlustes bei Sony verantwortlich, somit lässt man hier nun anderen Firmen den Vortritt.

Fällt die Entwicklung der von „Technologie-Freaks“ erwarteten Bildschirmen als „Folie“ damit zurück ? Nein ! Denn jetzt bringt das erste mal eine Marketing Aktion Video-Werbung auf 2,7 Millimeter dünnen Folien in das US-Magazins „Entertainment Weekly“. Initiator der extrem teuren Werbeaktion, ist der amerikanische Fernsehsender CBS. Der Sender möchte über die 2,7 Millimeter Bildschirme (inkl Sound)in mehreren Tausend Exemplaren des Magazins auf neue Staffeln seiner Serien aufmerksam machen.

In der „Financial Times“ sprach ein Experte aus dem Print Bereich von mehreren Dollar pro Minni Bildschirm. Natürlich ist dies für generelle Werbung noch viel zu teuer, aber ein solcher „Anfang“ kann viel bewegen, schafft Nachfrage, steigert die Produktion, bringt damit mehr Geld für die Entwicklung senkt die Kosten und:

Dann haben wir nicht nur eine Tageszeitung die uns in Zukunft beim umblättern voll quatscht, nein, wir haben vielleicht auch eine Chance auf Monitore in Form einer dickeren Folie, einfach zum aufrollen … hinlegen, aufhängen, in die Tasche stecken.

Die Vorstellung irgendwann durch die Stadt zu gehen und überall, sind alle bisherigen Werbeanbringugen durch bewegte Videobilder ersetzt, stelle ich mir allerdings als Dauerbeschallung sehr sehr Stress-Fördernd vor, da bin ich froh das wir hier sooo weit außerhalb in der Natur sind 🙂

Alles hat seine Licht und Schattenseiten, diese Werbung wird beides ankurbeln !

2009-08-20T13:41:40+00:0008. August 2009|Netztheke|